Neuigkeiten


Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren unseren beiden Auszu-bildenden, Jasmin Hebbel und Katrin Tetzlaff, zur erfolgreich bestandenen Abschluss-prüfung zur Medizinischen Fachangestellten 2019 und wünschen ihnen für ihre berufliche Zukunft ganz viel Erfol und alles Gute.



Neuzugang im Team der Praxis auf der Höhe!

Seit dem 1. April 2019 gehört Stefan Wessel, als neuer Weiterbildungsassistent fest zum Team der Praxis auf der Höhe. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und sagen

>>HERZLICH WILLKOMMEN!<<



Wir sind Akademische Lehrpraxis...

...der Medizinischen Hochschule Hannover/Institut für Allgemeinmedizin

 

Wir freuen uns, dass wir seit Februar 2019 Lehrpraxis der Medizinischen Hochschule Hannover für das Fach Allgemeinmedizin sind. In unserer Praxis werden zukünftig Medizinstudenten ausgebildet.

Ziel ist es, die Studierenden möglichst praxisnah und qualifiziert zu schulen. Unter Anleitung der Fachärzte erhalten die Studierenden die Gelegenheit, selbstständig Patienten zu behandeln. Oft ist das Praktikum der erste und einzige Kontakt mit dem wichtigen Arbeitsfeld der Hausarztpraxis – und in dem einen oder anderen Fall sogar entscheidend für die spätere Berufswahl.



Deutschland sucht den Impfpass

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

 

Mehr Infos hier



Gürtelrose:

schmerzhaftes Wiedererwachen der Windpocken

Abgeschlagenheit, Hautausschlag, starke Schmerzen - eine Gürtelrose ist alles andere als harmlos, und manche Patienten leiden trotz Behandlung jahrelang an den Folgen. Daher ist Prävention durch eine Impfung sinnvoll.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier



Ama Odum ist neue Partnerin in der Inhabergemein-schaft der Praxis auf der Höhe

Nach 17 Jahren ärztliche Tätigkeit im Städtischen Krankenhaus Hildesheim (heute Helios Klinikum Hildesheim), verstärkt Frau Ama Odum, Fachärztin für Innere Medizin und Nephrologie, bereits seit Sommer 2017 das ärztliche Team der Praxis auf der Höhe. Wir freuen uns, dass sie seit Jahresbeginn als weitere Partnerin die Inhabergemeinschaft der Praxis auf der Höhe bereichert.



Rückruf VALSARTAN

Vielleicht haben Sie schon aus den Medien von den Verunreinigungen des Blutdruck-medikaments VALSARTAN erfahren. Aus diesem Anlass informieren wir Sie darüber, wie bei einer bisherigen Dauermedikation mit VALSARTAN vorzugehen ist bzw., ob Ihr Medikament davon betroffen sein könnte.

Bislang sind VALSARTAN-Präparate von 16 Firmen zurückgezogen worden:

1A Pharma, AbZ, AAA, Actavis, AL, Basics, ct, Dexcel, Hennig, Heumann, Hexal, Hormosan, Puren, Ratiopharm, Stada und Zentiva.

Insgesamt sind 106 Arzneimittel betroffen (je 53 Monopräparate und Kombinationen; Listen der Präparate verlinkt unter).

Novartis, Anbieter des VALSARTAN-Originals DIOVAN und von Kombinationen wie Sacubitril+VALSARTAN (ENTRESTO) betont, dass Novartis-Präparate nicht vom Rückruf betroffen sind, da der Wirkstoff aus konzerneigener Produktion in Irland und der Schweiz stammt.

Auch von TAD wird mitgeteilt, dass VALSACOR und VALSACOR COMP keinen Wirkstoff des von den Rückrufen betroffenen chinesischen Herstellers enthalten.

 

Sie sollten das VALSARTAN nicht abrupt absetzen, da das gesundheitliche Risiko eines Absetzens um ein Vielfaches höher liegt, als das mögliche Risiko durch eine Verun-reinigung! Bitte vereinbaren Sie zeitnah einen Termin in unserer Sprechstunde, damit wir gemeinsam überprüfen können, ob Ihr Präparat betroffen ist und wir ggf. auf eine Alternative umstellen können.